Unsere Arbeit

Atitlán e.V. ist  konfessionell und politisch unabhängig. Sämtliche Verwaltungskosten werden privat vom Vorstand getragen, sodass sämtliche Spenden- und Beitragsgelder zu 100% in unsere Projekte fließen. Alle Projekte in Guatemala werden ehrenamtlich geführt.

Atitlán e.V. möchte nachhaltige Hilfe für die indigene Bevölkerung am See anbieten. Uns ist wichtig, hierbei die kulturelle Verwurzelung der Maya zu stärken und gleichzeitig einen Weg in die heutige technisierte Welt zu ebnen.

Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Menschen vor Ort bei jedem unserer Projekte selbst mit beteiligen. Hierdurch soll die Nachhaltigkeit unserer Arbeit sicher gestellt werden und ein eine langfristige Abhängigkeit von fremder Hilfe abgewendet werden.

Fanden anfangs vor allem Hilfsaktionen im Bereich des Umweltschutzes statt, um die drohende Vermüllung des Sees zu stoppen, so hat sich der Schwerpunkt unserer Arbeit inzwischen auf die Bildung und Ausbildung von Kindern und jungen Menschen verlagert.

Jedes Jahr unterstützen wir hunderte Kinder durch Schulessen, Bildungsstipendien und durch die Ausstattung und Förderung von Schulen. Wir leisten Katastrophenhilfe und engagieren uns bei der medizinischen Versorgung  sowie im Umweltschutz.